Physiotherapie für Hunde – mein Hund lässt sich nicht anfassen

Physiotherapie für Hunde Unterwasserlaufband

Physiotherapie für Hunde ist wichtig. Und zwar nicht erst, wenn Dein Hund bereits Probleme hat. Auch vorausschauend kannst Du durch ein gezieltes Training dafür Sorgen, dass Fehlbelastungen schnell erkannt und behandelt werden. Für Hunde, die sportlich geführt werden, zum Beispiel im Agility, CaniCross, THS oder sonstigem, sollte der regelmäßige Termin bei PhysiotherapeutInnen Pflicht sein. Spätestens aber, wenn Dein Hund Probleme im Gangbild hat, ist der beste Weg, dass Du Dir einen Therapeuten für Deinen Hund in der Nähe suchst. In diesem Beitrag gebe ich Dir Tipps, wie Du mit Hilfe von Produkten von Togu zusätlich etwas zu Hause machen kannst.

Balancekissen für Hunde – effektives Muskeltraining mit TOGU

TOGU Balancekissen für Hunde

Wie Du aus meinem Beitrag Sehnenleiden beim Hund bereits weißt, hat Mira Probleme mit dem Gangapparat. Bei einer weiteren Untersuchung im MRT sowie erneutes Röntgen und CT (ich werde darüber noch mal berichten, wenn ich es selbst etwas verarbeitet habe), kamen weitere Diagnosen dazu. Empfehlung des Arztes: Physiotherapie. Hierfür eignen sich perfekt Balancekissen für Hunde von TOGU. In diesem Beitrag möchte ich Dir gerne zwei Produkte vorstellen und Dir einige Übungen mit auf den Weg geben, die Du ganz einfach nachmachen kannst.

Meideverhalten beim Hund – Hund meidet Zimmer oder hat Stress

Meideverhalten beim Hund

Mit Mira wird es nie „langweilig“. Und so kam es von dem einen auf den anderen Tag dazu, dass sie plötzlich Stress in unserem Wohnzimmer hatte. Sie lief hin und her, hechelte und kam nicht mehr zur Ruhe. Und das in dem Raum, in dem sie eigentlich problemlos alleine bleibt, sich sonst neben mir auf dem Sofa einkuschelt und zudem häufig ihr Futter bekommt. Zudem zeigte sie ein ausgeprägtes Meideverhalten beim Hund, denn wenn möglich, wollte sie schnellstmöglich den Raum verlassen. Woran das lag und wie wir das Problem lösen konnten, erfährst Du in diesem Beitrag.

Stand Up Paddling mit Hund – Alles über Ausrüstung und Training

Stand Up Paddling mit Hund liegt total im Trend. Und auch wenn ich sonst nicht der Mensch bin, der jeden Trend mitmacht, so hatte ich doch direkt das Gefühl: Das könnte etwas für Mira und mich sein! Doch bevor auch Du loslegst und mit Deinem Hund und Deinem SUP auf einem See oder Fluss „schipperst“, solltest Du einiges beachten. Gemeinsam mit AGILA möchte ich Dir in diesem Beitrag Tipps geben, worauf Du unbedingt achten solltest – vom Kauf der Ausrüstung bis zur Gewöhnung Deines Hundes an das Board. Neugierig? Dann lass uns direkt loslegen!

Mein erster Hund – Was Du aus meinen Erfahrungen lernen kannst

Mein erster Hund

Als Hundebesitzer begeht man Fehler. Wir sind alle „nur“ Menschen und wie Du weißt: Irren ist menschlich. Natürlich habe auch ich einige Fehler in der Zeit mit Mira gemacht. Und sicherlich habe ich aber auch viel richtig gemacht. Deswegen möchte ich Dir in meinem Beitrag „mein erster Hund“ meine Erfahrungen erzählen. Vielleicht kannst Du daraus einige Inspirationen für Deinen ersten Hund oder generell im Alltag mit Deinem Hund mitnehmen.

Dummytraining für den Familienhund – artgerechte Beschäftigung im Alltag

Dummytraining für Hunde

[Werbung] Dummytraining kennst Du vielleicht aus dem Jagdsport. Dabei lässt sich ein Dummy auch wunderbar im Alltag einsetzen, um Deinen Hund artgerecht zu beschäftigen. Dabei muss es nicht immer um Perfektion gehen. Wichtig ist, dass Ihr Spaß daran habt und gemeinsame Zeit verbringt. Ich möchte Dir in meinem Beitrag gerne ein paar Inspirationen für Übungen mit einem Dummy geben und Dir einige verschiedene Dummyarten vorstellen. Unterstützt wurde ich dabei von WOLTERS Cat & Dog.

Kontrollzwang beim Hund – Hast Du auch einen Kontroletti?

Kontrollzwang bei Hunden

Viele Hundebesitzer merken es nicht, denn Hunde sind gut darin, sehr subtil zu erreichen, was sie wollen, ohne dass wir uns dabei schlecht fühlen. Klingt vermenschlicht? Ist es aber gar nicht. Denn die Wahrheit ist: Kontrollzwang gibt es auch beim Hund. Und auch bei Mira ist das durchaus ein Thema, weswegen ich Dich in diesem Beitrag mitnehme und zeige, wie Du an dem Problem arbeiten kannst und Deinem Hund mehr Sicherheit und Gelassenheit geben kannst.

Schwierige Hundetricks – drei Inspirationen mit Trainingsanleitung

Schwierige Hundetricks

Wie Du aus vielen meiner Beiträgen schon heraus lesen konntest, trickse ich gerne mit Mira. Mira macht es großen Spaß und so baue ich immer mal wieder kleine Übungen ein. Dabei ist für mich der Weg das Ziel und nicht der „fertige“ Trick. Da Mira bei einem guten Timing von mir aber auch unfassbar schnell lernt, habe ich nach und nach den Schwierigkeitsgrad angezogen und musste mir schwierige Hundetricks überlegen.

Beschäftigungsideen mit Regenschirm für Hunde – spielerisch Angst nehmen

Beschäftigungsideen mit Regenschirm für Hunde

Mira hat Angst vor Regenschirmen. Als ich darüber etwas auf meinem Instagramkanal erzählte, stellte ich fest, dass es sehr vielen anderen Hunden genauso geht. Grund genug, dass ich gemeinsam mit AGILA dazu entschieden habe, Dir zu zeigen, dass es viele lustige Beschäftigungsideen mit Regenschirm für Hunde gibt und Du hierdurch auch Ängste vor diesem Monster Schritt für Schritt mit viel Spaß und Geduld nehmen kannst.

Territorialverhalten beim Hund – Verstehen und richtig trainieren

Territorialverhalten beim Hund

Territorialverhalten beim Hund ist erstmal nichts ungewöhnliches. Die Ursprünge hierfür liegen in den Genen Deines Hundes. Da der Hund vom Wolf abstammt und auch dieser sein Territorium absteckt und verteidigt bzw. beschützt, ist dieser Instinkt auch in unseren heutigen Hunden verankert. Hierbei zeigen einige Hunderassen – durch Selektion – ein deutlicheres Territorialverhalten und andere weniger. Aber was ist, wenn dieses Verhalten aus Kontrolle gerät? Ich helfe Dir heute, territoriales Verhalten zu verstehen und damit umzugehen.