German Petfluencer Award 2019 – wir waren dabei

German Petfluencer Award

Der German Petfluencer Award 2019 wurde am 22. September 2019 in Köln während einer Beachparty organisiert durch die Tony-Petfluenceragency verliehen. Natürlich waren wir dabei und ich erzähle Dir in unserem heutigen Beitrag, was alles so los war.

German Petfluencer Award ohne Mira

Ja, Du liest richtig. Mira war nicht mit in Köln. Es waren 160 Hunde und doppelt so viele Menschen angemeldet. Dazu noch die lange Fahrt, der Aufenthalt im Hotel brachten mich zu der Entscheidung, Mira zu Hause zu lassen. Ich konnte nicht einschätzen, ob ausreichend Platz für einen reaktiven Hund ist. Viel zu schade wäre es gewesen, wenn es für sie zu viel geworden wäre, den ganzen Weg umsonst gefahren zu sein oder sie stundenlang im Auto lassen zu müssen. In so einem Fall entscheide ich immer für meinen Hund. Vielleicht nehme ich sie aber im kommenden Jahr mit.

Die Tony Petfluencer Agency

Tony Petfluencer Agency ist eine Agentur, die sich speziell auf die Bedürfnisse von Unternehmen und Petfluencern ausgerichtet hat. Dort kannst Du Dich als Petfluencer registrieren und wirst bei passenden Aktionen direkt von der Agentur angesprochen und mit den Unternehmen zusammen gebracht. Auch wir durften bereits mit der Tony Petfluencer Agency zusammen arbeiten. Diese Agentur ist mit viel Liebe und Herzblut bei der Sache. Die Agentur hat neben der Beachparty in Köln auch bereits eine Woche vorher eine Beachparty am Schliersee veranstaltet. Auch die Idee des längst überfälligen German Petfluencer Award wurde dort geboren. Du bist auch Petfluencer und möchtest Dich in der Agentur registrieren? Dann klicke hier.

Du möchtest gerne mehr über unseren täglichen Wahnsinn als Petfluencer erfahren? Dann solltest Du auch diesen Beitrag lesen.

Die Location des German Petfluencer Award

Die Verleihung des Preises fand in einem Waldbad in Köln statt. Die Location war wahnsinnig toll. Ein großes Schwimmbecken stand den Hunden zur Verfügung, wo sie sich nach Herzenslust abkühlen und schwimmen konnten. Dort wurde auch eine Weitsprungrampe angeboten. Für die Hunde, die sich nicht mit vollem Schwung ins Becken trauten, waren Rampen angebracht. In diesem Bereich galt auch keine Leinenpflicht. Natürlich gab es dort viele Wasserspielzeuge.

Der Lageplan
Hier siehst Du die genaue Aufteilung der Stände. Man kann gut erkennen, wie riesig das Gelände dort ist.

In einem Teil des Beckens wurde ein Unterwassershooting für ausgewählte Petfluencer angeboten. Auch wir hätten dort ein Shooting durchführen lassen können. Da Mira allerdings nicht mit dabei war, musste ich das Shooting leider leider ablehnen. Etwas enttäuscht war ich schon, aber ich glaube nach wie vor, dass die Entscheidung wichtig war, Mira nicht mitzunehmen. Dafür durfte sicherlich jemand anders sich über diese tolle Möglichkeit freuen.

Das Gebiet ist von einem Waldstück umgeben, wo man sich von dem ganzen Trubel zurück ziehen konnte. Gerade für Hunde, denen der Stress zu viel wurde, eine tolle Möglichkeit, einen Gang runter zu schalten.

Zudem wurde ein kleiner Agility-Parcours und eine eingezäunte Tobewiese  geboten, sodass die vielen Hunde auch mal „Dampf ablassen“ konnten.

Der Veranstaltungsplatz
Die Location füllt sich langsam. Insgesamt angemeldet waren 160 Hunde und doppelt so viele Menschen!

Im Bereich der Sponsorenstände war Leinenpflicht. Ich persönlich finde diese Entscheidung gut, denn nicht jeder Hund mag Kontakt an der Leine. Viele verschiedene Sponsoren waren vertreten und hatten einiges zu bieten. So stand man relativ schnell mit vollen Taschen und vielen Informationen da. Viele Sponsoren boten die Möglichkeit, sich interaktiv zu beteiligen. So konnte man sich bei Hunter als Hundemodel bewerben, bei Greenpetfood ein Leckerliglas gestalten oder bei Furminator bei einem Gewinnspiel teilnehmen.

Für das leibliche Wohl für Mensch und Hund war selbstverständlich gesorgt. Viele Hunde freuten sich über das leckere Meloneneis, aber auch wir freuten uns über ein kühles Getränk und einen Wrap oder einen Hotdog – das Ganze war übrigens kostenlos, der absolute Wahnsinn. Wir waren erst etwas verwirrt, dass wir auch für die Versorgung nichts bezahlen mussten.

Hunde-Eisdiele
Alou von den Kleinstadtpfoten bestellt sich ein leckeres Meloneneis an der Hunde-Eisdiele.

Vergessen darf ich nicht die riiiiiesige Bühne, auf der die Verleihung der Germanpetfluencer-Awards stattfand.

Die Verleihung des German Petfluencer Award 2019

Die Verleihung des German Petfluencer Award 2019 fand auf der eben genannten – großen – Bühne statt. Moderiert von der RTL-Moderatorin Sandra Kuhn ging es pünktlich um 14 Uhr los: Nach Ende des Countdowns wurden auf einer großen Leinwand die Finalisten der drei Kategorien gezeigt, die durch eine Fachjury gewählt wurden – fast wie bei der Oskar-Verleihung. Die Preise wurden in folgenden vier Kategorien verliehen:

Übrigens: auch wir wurden beim Publikumspreis mit unserem Instagramaccount „Sleepherds“ nominiert. Mir war aber schon von vorne herein klar, dass wir ihn nicht gewinnen werden und ich war auch ganz froh, dass ich nicht ganz allein auf die große Bühne gehen musste 😉 . Wer „Wir“ sind, erfährst Du übrigens hier genauer.

Bei den drei Kategorien, die durch die Fachjury gewählt wurden, standen bereits jeweils vier Finalisten fest. Sie wurden durch ein mehrstufiges Verfahren durch eine fünfköpfige Fachjury gewählt. Der endgültige Gewinner wurde aber erst auf der Bühne der Beachparty bekannt gegeben. Nacheinander wurden dann die Gewinner aus den jeweiligen Kategorien genannt.

German Petfluencer Award 2019
Diana Eichhorn (bekannt aus der VOX Sendung Hund, Katze, Maus) war Jurymitglied und verlieh den Preis „Petfluencer des Jahres“ 2019

Wenn ich ganz ehrlich bin, war ich sehr überrascht bei jedem einzelnen Gewinner. Ich persönlich hätte jeweils einen anderen Gewinner gewählt, ohne das böse zu meinen (denn jeder hatte es mit Sicherheit verdient!).

Aber Geschmäcker sind unterschiedlich und das ist gut so, was wäre die Welt sonst trist und langweilig.

Trotzdem habe ich mich mit jedem Gewinner gefreut. Es muss ein unvergessliches Erlebnis sein, den ersten Preis in diesem Bereich abzuräumen. An dieser Stelle also herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Wenn ich eine Kritik äußern müsste, würde ich den Publikumspreis anders gestalten. Denn es ist von vorne herein klar, dass ein Account mit fast 140.000 Followern automatisch wesentlich mehr Stimmen erhalten kann. Außerdem waren die Accounts alphabetisch auf der Abstimmungsseite sortiert, sodass Accounts mit Buchstaben mit A oder B automatisch viel präsenter waren als Accounts mit R, S oder T.

Ich würde vermutlich auch beim Publikumspreis zwischen Micro-Petfluencern und Petfluencern unterscheiden. Auch das ist Jammern auf hohem Niveau 🙂 Verdient hat es wie vorab schon gesagt jeder, der viel Liebe, Herz und Ehrlichkeit in seinen Account steckt und das machen denke ich fast alle.

Du benötigst Tipps, damit Du schöne Fotos von Deinem Hund machen kannst? Ich stelle dir hier meine gesamte Fotoausrüstung vor.

Mein Highlight beim German Petfluencer Award 2019

Für mich war gar nicht die eigentliche Verleihung des German Petfluencer Award das Highlight. Viel mehr war es mir wichtig, einige Menschen wieder zu treffen, die ich bereits sehr lieb gewonnen hatte und auch neue Menschen kennen zu lernen, die die Liebe zu den Hunden und Instagram (und auch der Fotografie) mit mir teilen. Mit vielen hatte ich vorher schon öfter geschrieben. Man kommentiert bei den Beiträgen anderer oder schreibt sich auch Nachrichten und tauscht sich aus. Diese Menschen nun endlich auch mal persönlich zu treffen – und das so geballt, war einfach ein unvergessliches Erlebnis. Wir haben sehr viel gelacht und hatten eine Menge Spaß.

German Petfluencer Award - Instagram verbindet
Unterwegs war ich an diesem Wochenende mit Jule von Honighund. Wir hatten uns extra unsere Namen aufdrucken lassen, da wir unsere Hunde nicht dabei hatten 🙂

Ich konnte den ganzen Tag mit meiner liebsten Frau Honighund und den Kleinstadtpfoten verbringen. Aber auch ansonsten habe ich viele tolle Bekanntschaften gemacht. Ganz besonders verliebt habe ich mich in den kleinen Snickers von Snickersherz. Ein Hund ganz nach meinem Geschmack 🙂

Fazit German Petfluencer Award + Tonys Beachparty

Wenn Du also auch mal zu der Beachparty eingeladen wirst und Dich fragst, ob Du hingehen solltest, kann ich es Dir nur ans Herz legen. Du wirst sehr viel erleben, viele Menschen kennen lernen, viele Hunde treffen (meist wirst Du die Menschen auch über die Hunde erkennen 🙂 ). Du kannst viel über die Produkte der Sponsoren lernen und einfach Spaß haben und den Tag genießen.

Ich hoffe, dass diese Veranstaltung zukünftig auch wieder durchgeführt wird. Vielleicht gibt es ja auch mal die Möglichkeit, eine Beachparty bei uns im Norden durchzuführen. Immerhin haben wir hier auch „richtig“ Strand 🙂

An dieser Stelle also vielen Dank an die Organisatoren, die Sponsoren und die vielen vielen helfenden Hände, die diese Veranstaltung für uns zu einem so unvergesslichen Erlebnis gemacht haben. Wir kommen gerne wieder.

Viele Viele Geschenke
Zuhause angekommen herrschte erstmal Chaos 🙂 Wir durften viele Geschenke mitnehmen, die wir zu Hause nun testen 🙂
Folge uns
error

Schreibe einen Kommentar